ÜBER UNS

Das Institut für Bankrecht ist ein Verein, der am 5. November 2002 durch die oö. Rechtsanwaltskammer, die Walter-Haslinger-Privatstiftung, Univ.-Prof. Dr. Silvia Dullinger, o. Univ.-Prof. Dr. Martin Karollus, Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas und em. o. Univ.-Prof. Dr. Peter Rummel gegründet wurde. Die Rechtsfähigkeit ist aufgrund des Bescheides der Vereinsbehörde mit 10. Dezember 2002 eingetreten.

Satzung

Ziel und Zweck

Vorrangiger Zweck des Institutes ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie der Lehre und Weiterbildung auf dem Gebiet des Bankrechts. Zur Intensivierung der Kooperation von Wissenschaft und Praxis werden regelmäßig Vortrags- und Seminarveranstaltungen angeboten, die sich vor allem an (Bank-)Praktiker richten.

Organe

Organe des Vereins sind die Generalversammlung, der Vorstand, der Beirat und die Rechnungsprüfer.

Vorstand

Obfrau: Univ.-Prof. Dr. Silvia Dullinger
Stellvertreter: Dr. Friedrich Filzmoser (Geschäftsführer der Sparte Bank und Versicherung der oö. Wirtschaftskammer)
Geschäftsführung: Mag. Kerstin Karlhuber
Kassier/in: Dr. Claudia Kaindl, LL.M. (LSE)
Dr. Michael Magerl, LL.M. (Durham)

Beirat

Dem Beirat obliegt die Aufgabe, die Zusammenarbeit des Vereins mit den österreichischen Kreditinstituten zu fördern sowie den Vorstand bei der Verfolgung des Vereinszwecks zu beraten und zu unterstützen.

Mitglieder des Beirates:
Generaldirektor KR Dr. Franz Gasselsberger, MBA (Vorsitz)
Univ.-Prof. Dr. Christian Holzner
RA Mag. Dr. Franz Mittendorfer, LL.M. (Emory), Präsident der Rechtsanwaltskammer OÖ
Dr. Gerhard Nothegger, Präsident der Notariatskammer OÖ
Generaldirektor Dr. Michael Rockenschaub
Hon.-Prof. Dr. Hansjörg Sailer, Senatspräsident des OGH
Generaldirektor Dr. Heinrich Schaller
Mag. Ulrike Weiß, Arbeiterkammer OÖ
Generaldirektor Mag. Christoph Wurm

Rechnungsprüfer

KPMG Alpen-Treuhand GmbH, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft

LeitnerLeitner Audit Partners GmbH Wirtschaftsprüfer

© Alle Rechte vorbehalten. Institut für Bankrecht an der Johannes Kepler Universitïät Linz.